Silvester Sylvester Fondue Rezept Rezepte Käse Fleischfondue Fleisch Chinoise Käsefondue Chinesisches Gemüse Saucen Raclette Schoko Brühe Vegetarisch Schokolade Schokoladen Beilagen Soßen Vegetarisches Fondü Fett Bouillon Chinesisch Fleischhäppchen Fischhäppchen Häppchen Gemüsehäppchen Brothäppchen Kinder Dips Zutaten Fisch Zubereitung Teig Kochen Frankreich Sauce Vegetarische Schweizer Topf Fondues Essen Silvestermenues

3.1.3 Käse-Fondue Fleisch-Fondue Chinesisches Fondue Gemüse-Fondue

Links:

www.silvesteressen.de

www.silvesterbuffet.biz

www.silvesterarrangement.de

www.silvesterangebote.de

Ähnlich wie Raclette ist auch – vor allem bei häuslichen Silvesterpartys im Kreis von Freunden, aber auch im Hotel oder Restaurant – Fondue ein heißer Tipp und ein beliebtes Silvesteressen zum Jahreswechsel und an Neujahr. Auch hier stehen die Geselligkeit und das Gemeinschaftserlebnis auf der Silvesterparty, bei der die entsprechende Dekoration auch nicht fehlen sollte, im Vordergrund. Die Fonduegeräte werden meist in einem Fondue-Set gekauft, wobei ein Preisvergleich lohnt, wenn man sich ein elektrisch funktionierendes Gerät zulegen will.

Man unterscheidet grundsätzlich vier verschiedene Arten von Fondue mit unterschiedlichen Rezepten: Käse-Fondue, Fleisch-Fondue, Chinesisches Fondue mit Fleisch und/oder Fisch sowie Gemüse-Fondue. Darüber hinaus gibt es aber durchaus noch weitere Beispiele für Fondue-Arten. Der Name "Fondue" leitet sich von dem französischen Verb "fondre" ab, was ins Deutsche übersetzt "schmelzen" heißt. Dies weist darauf hin, dass das Käsefondue die älteste Fondue-Art ist.

  • Käse-Fondue
    Wie Raclette ist auch das Käsefondü ein Schweizer Nationalgericht. Ursprünglich stammt es jedoch aus den Savoyer Alpen in Frankreich. Von dort kam es aber schon bald in die französischsprachige Westschweiz. Beim Käse-Fondue werden verschiedene Käsesorten geschmolzen und mit Gewürzen und Wein verfeinert. Gedippt wird mit Weißbrotwürfeln.
  • Fleisch-Fondue
    In Deutschland ist vor allem das Fleisch-Fondue populär. Dabei werden kleine Fleischhäppchen, in der Regel vom Rindfleisch, auf eine Fonduegabel gesteckt und in einem Fonduegerät in heißem Fett oder Öl gegart. Beim Verzehr werden die Fleischhäppchen in würzige Saucen, wie Chilisauce, Currysauce oder ein Dip, getaucht.
  • Chinesisches Fondue
    Eine asiatische Variante des Fleisch-Fondues ist das Chinesische Fondue oder das Fondue Chinoise. Die Fleischwürfel oder auch Fischhäppchen werden dabei jedoch nicht in Öl oder Fett, sondern in einer heißen Brühe gegart. Zum Dippen werden häufig scharf gewürzte Soßen verwandt.
  • Vegetarisches Gemüse-Fondue
    Wer es vegetarisch mag, bevorzugt Gemüse-Fondue. Dabei wird das Gemüse in mundgerechte Häppchen geschnitten. Die Gemüsehäppchen werden in einen Teig eingetaucht und dann, wie beim Fleischfondue, auf Fonduegabeln gesteckt und im Fonduetopf gegart.

Fondue Rezept Rezepte Kochrezept Kochrezepte

  • Käse-Fondue
    Für die Zubereitung von Käse-Fondue oder Cheese-Fondue eignen sich leicht schmelzbare Käsesorten wie zum Beispiel Raclette-Käse, Emmentaler, Edamer, Tilsiter oder Appenzeller Käse. Auf jede Person rechnet man etwa 200 bis 250 g Käse. Vorbereitend sollte eine Knoblauchzehe durchgeschnitten und der Fondue-Topf damit inseitig eingerieben werden. Anschließend wird der geriebene Käse zusammen mit trockenem Weißwein in den Fonduetopf gefüllt. Unter leichtem Umrühren wird der Käse dann durch Erhitzen zum Schmelzen gebracht. Das Fondü sollte leicht kochend gehalten werden, so dass der Käse weich bleibt. Zum Verzehr werden Brote zu kleinen Brotwürfeln geschnitten, auf die Fondue-Gabel gesteckt und in den Käse eingetaucht. Beim Herausziehen wird die Gabel leicht gedreht, bis der Käse abgekühlt und hart geworden ist. Auf Wunsch können die Weißbrotwürfel vorher etwas geröstet werden. Als Alternative zu den Brothäppchen können auch kleine Pellkartoffeln, frische Champignons, Broccoli- oder Blumenkohlröschen sowie Apfel- oder Birnenstückchen zum Eintauchen verwendet werden.
  • Fleisch-Fondue
    Man kann sich fertig zusammengestelltes Fondue-Fleisch aus der Metzgerei besorgen oder aus verschiedenen Angeboten selbst etwas aussuchen. Geeignet ist sowohl Schweinefleisch wie auch Rindfleisch oder Putenfleisch. Die Fleischhäppchen sollten etwa 1,5 bis 2 cm lang sein. Vorbereitend können sie in Öl eingelegt werden, das mit etwas Thymian, Knoblauch oder Rosmarin gewürzt ist. Das Fett oder Öl wird im Fondue-Topf erhitzt, aber nicht zum Kochen gebracht. Die richtige Temperatur ist dann erreicht, wenn man mit einem Holzstäbchen im Fett rührt und sich am Stiel kleine Bläschen bilden. Welche Saucen und Dips zubereitet werden, bleibt jedem Geschmack selbst überlassen. Ob Tomatensauce, Champignonsoße, Zwiebelsauce, Currysoße, Chili-Sauce, Kräutercreme, Joghurtsoße oder Aioli – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
  • Fondue chinesisch
    Für Fondue Chinoise können neben Fleischhäppchen auch Fischhäppchen, Crevetten, Scampi usw. zum Einsatz kommen. Anstelle von Öl oder Fett wird eine Bouillon oder Kraftbrühe im Feuertopf bis zum Kochen erhitzt. Je nach Wunsch kann dann etwas Reiswein hinzugegeben werden. Im Gegensatz zum eigentlichen Fondue werden bei diesem asiatischen Gericht die Zutaten nicht auf eine Gabel gespießt, sondern in einem kleinen Sieb in die kochende Brühe gehalten. Als Beilagen werden Reis, fein geschnittenes Gemüse und und feurige Saucen serviert.
  • Vegetarisches Gemüse-Fondue
    Für das vegetarische Fondue werden anstatt Fleischhäppchen Gemüsestückchen verwendet. Besonders geeignet sind Möhren, Broccoli, Blumenkohl oder auch Champignons. Gemüsesorten, die länger zum Garen brauchen, sollten vorher kurz angekocht werden. Aus Mehl, Eigelb und Wasser wird ein Teig zubereitet, in den die Gemüsehäppchen eingetaucht werden. Das Garen erfolgt wie beim Fleischfondue.
  • Schokoladen-Fondue für Kinder
    Eine besondere Fondue-Leckerei für Kinder und alle, die es süß mögen, ist das süße Schokoladen-Fondue oder Fondue au Chocolat. Als Grundzutaten benötigt man Schokolade, Wasser, Sahne und frisches, in mundgerechte Stücke geschnittenes Obst. Für das Zubereiten muss man die Schokolade zunächst zerstückeln und zusammen mit Wasser in einem Topf erhitzen, bis sie geschmolzen ist. Dann wird die Sahne, eventuell auch etwas Kakao dazugegeben und die Schokoladensoße umgerührt. Wer möchte, kann noch gehackte Mandeln hineinrühren. Als Obst können Äpfel, Birnen, Bananen, Orangen, Weintrauben usw. verwendet werden. Die klein geschnittenen Teile werden auf eine Fonduegabel gesteckt und in die Schokoladensauce eingetaucht. Alternativ können statt Obststücke auch kleine Kekse verwendet werden. Auf Kindergeburtstagen wird das Schoko-Fondue-Essen oft mit einem Spiel verbunden. Wer sein Obststück beim Eintauchen verliert, muss zum Beispiel ein Pfand abgeben.

3.1 Silvesteressen3.1.1 Silvesterkarpfen | 3.1.2 Raclette Rezept Rezepte | 3.1.3 Fondue Rezept Rezepte
3.2 Silvestergetränke | 3.2.1 Feuerzangenbowle
| 3.2.2 Schlammbowle |
3.2.3 Waldmeisterbowle |
3.2.4 Glühwein

1.0 Silvester, Neujahr – Ursprung, Geschichte und Bedeutung

2.0 Silvesterbräuche – Neujahrsbräuche

Öffentliche geführte Silvesterwanderung und Neujahrswanderung mit Glühwein

.

Hauptseite

1.0 Silvester, Neujahr – Ursprung, Geschichte und Bedeutung

1.1 Grundlagen der Zeitrechnung

1.2 Silvester – Name und Bedeutung

1.2.1 Symbole, Fresken, Gebäude, germanischer Volksglauben

1.3 Geschichte des Neujahrsfestes

2.0 Silvesterbräuche – Neujahrsbräuche

2.1 Silvesterfeuerwerk – Silvesterfeuer

2.2 Orakelbräuche

2.2.1 Bleigießen

2.3 Silvestergruß, Neujahrsgruß, Neujahrskarte

2.4 Weitere Silvesterbräuche und Neujahrsbräuche

3.0 Silvesteressen – Silvestergetränke

3.1 Silvesteressen

3.1.1 Silvesterkarpfen

3.1.2 Raclette Rezept Rezepte

3.1.3 Fondue Rezept Rezepte

3.2 Silvestergetränke

3.2.1 Feuerzangenbowle

3.2.2 Schlammbowle

3.2.3 Waldmeisterbowle

3.2.4 Glühwein

Glühweinwanderung am Rhein
Öffentliche geführte Silvesterwanderung und Neujahrswanderung mit Glühwein

.

© 1997-2014 www.silvestergruesse.de | Impressum | Alle Rechte vorbehalten. Änderungen vorbehalten. Ohne Gewähr.
Stand: Thursday, 17. April 2014. URL dieser Seite:http://silvestergruesse.de/3-1-3-fondue-rezept/index.html