Silvester Sylvester Bleigießen Symbole Blei Gießen Hochzeit Glück Mittelalter Blumen Bleivergiftung Schmelztemperatur Deutung Silvesterbrauch Figuren Liebe Schmelzen Glocke Deutungen Spinne Ringe Bleidämpfe Brauch Anker Figur Tod Wachs Schiff Orakel Flugzeug Schwermetall Schlange Kerzenlicht Spaß Alter Orakelbrauch Freundschaft Leiter Einatmen Silvesterpartys Hohes Silvesterfeuerwerk Silvesteressen Kuchen Kinder Schriftsetzer Schere Siegel Beispiele Übertragenen Wasser Sagen Kerze Fest Einschlafender

2.0 Silvesterbräuche – Neujahrsbräuche

2.2.1 Bleigießen

Links:

www.silvesteressen.de

www.silvesterbuffet.biz

www.silvesterarrangement.de

www.silvesterangebote.de

Ein immer noch beliebter, wenn auch allmählich einschlafender Silvesterbrauch bzw. Orakelbrauch auf der Silvesterfeier bzw. Silvesterparty ist in manchen Regionen bei Mann und Frau das Bleigießen. Im übertragenen Sinne kann das Blei als Schwermetall für alles Schwere und Belastende angesehen werden, das man im alten Jahr zurücklassen möchte. Wann der Brauch, Blei zu gießen, entstanden ist, wieso und in welchem Zusammenhang, ist schwer zu sagen. Schon im Altertum war das Gießen von Blei eine oft angewandte Methode. Im Mittelalter wurden mit dieser Gussmethode Siegel, Abzeichen, Schaumünzen usw. hergestellt. Möglicherweise aber hat die mittelalterliche Erfindung der Buchdruckkunst durch den Erfinder Johannes Gutenberg mit dem Silvesterbrauch zu tun. Zum Drucken wurde flüssiges Blei in die Matrizen gegossen. Schriftsetzer, die im Besitz von Blei waren, konnten Feiertagsgäste und Freunde zu Silvester mit dem Schwermetall versorgen, das dann in erhitztem Zustand in Wasser gelassen wurde und Figuren bildete, in denen man unterschiedliche Symbole sah. 

Noch heute machen manche auf Silvesterpartys sich den Spaß, Blei in einem Löffel über einer brennenden Kerze zu schmelzen. Wegen der niedrigen Schmelztemperatur von Blei dauert der Vorgang nicht lange. Das geschmolzene Blei wird dann in ein Gefäß mit kaltem Wasser gegossen, in dem es sich sehr schnell wieder verhärtet. Die sich bildenden Figuren werden als Orakel angesehen, aus denen sich zukünftige Ereignisse im neuen Jahr ablesen lassen. Oft wird die Bleifigur in das Kerzenlicht gehalten. Die Form des Schattens, den das Bild im Licht der brennenden Kerzen wirft, dient dabei als Hilfe für die Deutung der Figur und des Orakels. Nicht alle Figuren bedeuten Positives für das neue Jahr und verheißen Gutes für die Zukunft. Beispiele für solche Figuren und ihre Deutungen sind unter anderem:

  • Anker – Hilfe in der Not,
  • Ball – Glück rollt heran,
  • Beil – Enttäuschung in der Liebe,
  • Blume, Blumen – neue Freundschaft,
  • Bock – Erwartung einer Erbschaft,
  • Brille – Weisheit, hohes Alter,
  • Dreieck – finanzielle Verbesserung,
  • Fisch – Glück,
  • Flasche – fröhliche Zeit,
  • Glocke, Glocken oder Ei – frohe Nachricht, Ankündigung einer Geburt,
  • Herz – sich verlieben,
  • Hut – gute Nachrichten,
  • Kreuz, Kreuze – Tod,
  • Kuchen – ein Fest steht bevor,
  • Kuh – Heilung,
  • Leiter – Beförderung,
  • Maus – heimliche Liebe, sparsam sein,
  • Ringe und Kränze – Hochzeit,
  • Schere – eine wichtige Entscheidung steht an,
  • Schiff, Schiffe, Flugzeug, Flugzeuge oder Rakete, Raketen – Urlaubsreise, Reise ins Ungewisse,
  • Schlange – andere sind neidisch auf dich,
  • Spinne – das Glück hängt am seidenen Faden
  • Stern, Sterne – Glück,
  • zerbrochene Ringe – Trennung

Letztendlich bleibt die Deutung jedes einzelnen Symbols jedoch immer jedem selbst überlassen. 

Blei ist nicht ungefährlich. Beim Bleigießen sollte man daher darauf achten, dass Kinder das Schwermetall nicht in den Mund stecken, sich möglicherweise eine Bleivergiftung zuziehen und damit ihre Gesundheit gefährden. Geraten Pulverpartikel und Spritzer ins Auge, so sollte man es sofort gut ausspülen. Beim Schmelzen entstehende giftige Bleidämpfe sollte man nicht einatmen. Wegen des Giftgehalts gehören die ausgegossenen Figuren nicht in den Hausmüll, sondern zum Sondermüll. Wer den Umgang mit dem giftigen Stoff vermeiden will, braucht dennoch nicht auf die Vorhersage für das neue Jahr zu verzichten. Alternativ kann statt Blei auch heißes, flüssiges Wachs verwendet werden, das ebenfalls im Wasser zu bizarren Formen erstarrt.

2.1 Silvesterfeuerwerk, Silvesterfeuer | 2.2 Orakelbräuche |
2.2.1 Bleigießen
| 2.3 Silvestergruß, Neujahrsgruß, Neujahrskarte |
2.4 Weitere Silvesterbräuche und Neujahrsbräuche

1.0 Silvester, Neujahr – Ursprung, Geschichte und Bedeutung

3.0 Silvesteressen – Silvestergetränke

Öffentliche geführte Silvesterwanderung und Neujahrswanderung mit Glühwein

Hauptseite

1.0 Silvester, Neujahr – Ursprung, Geschichte und Bedeutung

1.1 Grundlagen der Zeitrechnung

1.2 Silvester – Name und Bedeutung

1.2.1 Symbole, Fresken, Gebäude, germanischer Volksglauben

1.3 Geschichte des Neujahrsfestes

2.0 Silvesterbräuche – Neujahrsbräuche

2.1 Silvesterfeuerwerk – Silvesterfeuer

2.2 Orakelbräuche

2.2.1 Bleigießen

2.3 Silvestergruß, Neujahrsgruß, Neujahrskarte

2.4 Weitere Silvesterbräuche und Neujahrsbräuche

3.0 Silvesteressen – Silvestergetränke

3.1 Silvesteressen

3.1.1 Silvesterkarpfen

3.1.2 Raclette Rezept Rezepte

3.1.3 Fondue Rezept Rezepte

3.2 Silvestergetränke

3.2.1 Feuerzangenbowle

3.2.2 Schlammbowle

3.2.3 Waldmeisterbowle

3.2.4 Glühwein

Glühweinwanderung am Rhein
Öffentliche geführte Silvesterwanderung und Neujahrswanderung mit Glühwein

.

© 1997-2014 www.silvestergruesse.de | Impressum | Alle Rechte vorbehalten. Änderungen vorbehalten. Ohne Gewähr.
Stand: Thursday, 17. April 2014. URL dieser Seite:http://silvestergruesse.de/2-2-1-bleigiessen/index.html